Direktionsrecht

Da die Arbeitspflicht im Arbeitsvertrag nur abstrakt beschriebben sein kann, bedarf der Arbeitgeber eines Direktionsrechts oder auch Direktionsbefugnis genannt. D.h. er muss im Rahmen des Arbeitsvertrages und im Rahmen der Billigkeit (§ 315 III BGB; § 106 GewO) die Arbeitspflicht des Arbeitnehmers konkretisieren können, indem er diesem bestimmte Arbeiten zuweist. Rechtsgrundlage dafür ist der Arbeitsvertrag selbst (i.V. ...

Weiterlesen

Diskriminierung

Siehe: AGG – allgemeines Gleichbehandlungsgesetz...

Weiterlesen

dreizehntes Monatsgehalt

siehe Gratifikation...

Weiterlesen

Druckkündigung

Bei einer Druckkündigung hat der Arbeitnehmer selbst keinen Kündigungsgrund gesetzt (insoweit auch betriebsbedingte Druckkündigung genannt), die Belegschaft oder Dritte verlangen aber die Kündigung eines Arbeitnehmers und drohen dem Arbeitgeber widrigenfalls nachteilige Schritte an. Voraussetzungen für eine solche Kündigung sind: – Der Arbeitgeber muss zunächst versuchen, die Kündigung abzuwenden. – Bleiben ungerechtfertigte Forderungen, darf der Arbeitgeber ...

Weiterlesen