geringfügig Beschäftigte

Von einer geringfügigen Beschäftigung wird bei einer Vergütung von bis zu 450 € pro Monat gesprochen, oder bei einer Beschäftigung von maximal zwei Monaten oder 50 Arbeitstagen pro Kalenderjahr, § 8 SGB IV. Innerhalb dieser Grenzen werden die Lohnsteuer und die Sozialversicherungsabgaben pauschal bezahlt. Zuständige Stelle für diese Beiträge ist die Bundesknappschaft. Arbeitsrechtlich gelten für ...

Weiterlesen

Geschäftsgeheimnis siehe Betriebs- und Geschäftsgeheimnis

...

Weiterlesen

Gesundheitsprämie

Siehe: Gratifikation...

Weiterlesen

Gewerkschaft

Eine Gewerkschaft ist ein tariffähiger Arbeitnehmerverband (Koalition). Ein Arbeitnehmer, der Mitglied einer Gewerkschaft ist kann sich im arbeitsgerichtlichen Verfahren vor dem Arbeitsgericht und vor dem Landesarbeitsgericht durch die Gewerkschaft vertreten lassen, § 11 ArbGG. Dies hat Kostenvorteile für das Gewerkschaftsmitglied. Hat ein Arbeitnehmer eine Rechtschutzversicherung, welche den Bereich des Arbeitsrechts umfasst, kann er sich (ebenfalls ...

Weiterlesen

Gleichbehandlungsgesetz

Siehe: Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)...

Weiterlesen

Gleichbehandlungsgrundsatz

Das Arbeitsrecht kennt neben dem allgemeinen Gleichbehandlungsgrundsatz des Grundgesetzes auch einen besonderen arbeitsrechtlichen Gleichbehandlungsgrundsatz. Materieller Inhalt des Gleichbehandlungsgrundsatzes ist, dass der Arbeitgeber verpflichtet wird, alle Arbeitnehmer gleich zu behandeln und nicht unsachlich zwischen ihnen zu differenzieren. Wird hiergegen verstoßen, bietet der Gleichbehandlungsgrundsatz einen schuldrechtlichen Anspruch auf die gleichbehandlungsgebotswidrig vorenthaltene Leistung. Der Anwendungsbereich des Gleichbehandlungsgrundsatzes betrifft ...

Weiterlesen

Gleichstellungsabrede

Von einer Gleichstellungsabrede spricht man bei einer Klausel im Arbeitsvertrag mit der ein tarifgebundener Arbeitgeber festlegt, dass ein bestimmter Tarifvertrag und diesem TV nachfolgende Tarifregelungen (dynamische Verweisungsklausel) auf das Arbeitsverhältnis Anwendung finden, um Gewerkschafts- und Nichtgewerkschaftsmitglieder gleich zu behandeln. Folge dieser Klausel ist, dass die betreffenden TV nicht nur für die als Gewerkschaftsmitglieder tarifgebundenen Arbeitnehmer ...

Weiterlesen

Gleitzeit

Gleitzeit ermöglicht es dem Arbeitnehmer seinen Arbeitsbeginn und Arbeitsende selbst zu bestimmen. Häufig ist hierbei eine Kernarbeitszeit einzuhalten. Gleitzeit kann es geben als sog. einfache Gleitzeit oder qualifizierte Gleitzeit. Bei der einfachen Gleitzeit hat der Arbeitnehmer am Tag eine bestimmte Anzahl von Arbeitsstunden abzuleisten. Er kann insoweit nur den Beginn und über die Dauer bzw. ...

Weiterlesen

Gratifikation

Gratifikationen sind Sonderzuwendungen aus bestimmtem Anlass, die als Anerkennung für geleistete Dienste und/oder die Betriebstreue des Arbeitnehmers gezahlt werden. Dazu gehören Jubiläumszahlungen, Urlaubsgeld, Weihnachtsgratifikationen, Jahressonderzahlungen, 13. Monatsgehalt etc. Weiter gehört hierzu die sog. Gesundheitsprämie (siehe unten). Einen gesetzlichen Anspruch auf eine Gratifikation gibt es nicht. Der Anspruch kann aber auf einer arbeitsvertraglichen, einer tariflichen Regelung ...

Weiterlesen

Gütetermin

Für das Verfahren vor dem Arbeitsgericht gilt das ArbGG und ergänzend die ZPO. Im Urteilsverfahren erfolgt eine Güteverhandlung vor dem Einzelrichter. Scheitert dieser Versuch einer Einigung findet ein Kammertermin statt. Dieser wird durch Schriftsätze entsprechend vorbereitet (siehe: Arbeitsgericht). Wer den Gütetermin nicht nutzt sollte sich seiner Sache sehr sicher sein. Bei Bestandsstreitigkeiten, also Kündigungsschutzklagen (siehe ...

Weiterlesen